• Kulinarik_1
  • Kulinarik-2

Kulinarik

config

Zutaten:
25 dag     Butter oder Thea
25 dag     Mehl (Farina universal)
1/16 l       Most
1 Prise     Salz
                Ribiselgelee
                Staubzucker und Vanillezucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Das Mehl mit der Prise Salz auf die Arbeitsfläche geben und mit dem Most löffelweise vermengen. Anschließend die Butter oder Thea in kleine Stücke teilne, dazugeben und rasch zu einem glatten Teig verkenten. Den fertigen Teig auf einen Teller geben, mit Frischhaltefolie abdecken und etwa 3 Stunden im Kühlschrank rasten lassen. Danach den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 5mm dick ausrollen und runde Kreise (zum Beispiel mit einem Krapfenausstecher) ausstechen. Mit einem Kaffeelöffel auf jeden Kreis etwas Ribiselgelee geben, zusammenklappen und die Ränder gut zusammendrücken. Die so entstandenen Halbmonde auf ein mit Backtrennpapier belegtes Backblech legen und bei 200°C (Ober- und Unterhitze) goldgelb backen. Die Halbmonde noch heiß vom Backblech nehmen und mit einem Staubzucker-Vanillezucker-Gemisch bestreuen. Man kann die Mostkrapferl auch zur Weihnachtsbäckerei beigeben, da sie sehr gut haltbar sind (dünn ausrollen ud kleine Ausstecher verwenden). 

Rezept von Karin Zangl vlg. Sonnleitner in Kindberg.